Immobilienfonds

Bestperformer: Offene Immobilienfonds

18.10.2018

Immer mehr private Investoren entscheiden sich für offene Immobilienfonds als Kapitalanlage. Allein im ersten Halbjahr 2018 haben Anleger 2,7 Milliarden Euro investiert. Zum Vergleich: Aktienfonds erhielten nur 1,2 Milliarden Euro (Quelle: BVI). Die Ursache für den Höhenflug der offenen Immobilienfonds sind die i.d.R. stabilen Renditen von zwei bis drei Prozent, welche andere Anlageklassen im aktuellen Marktumfeld nicht mehr bieten – oder wenn, nur noch verbunden mit größeren Risiken. Bei offenen Immobilienfonds, die das zur Verfügung stehende Anlagekapital in ihren Fonds breit streuen, ist das Risiko hingegen oftmals besser kalkulierbar.

… MEHR


Eigentümer

Stressfrei verkaufen mit dem richtigen Makler

11.10.2018

Das Eigenheim ist ein ganz besonderer Ort. Ein Ort, an dem sich die wichtigen Ereignisse des Privatlebens abspielen. In den meisten Fällen bauen die Bewohner über die Jahre eine emotionale Bindung zu den eigenen vier Wänden auf. Doch manchmal gibt es Gründe, sein Haus oder seine Wohnung zu verkaufen. Nur die wenigsten Eigentümer regeln den Verkauf in diesem Fall selbst – normalerweise kümmert sich ein Makler um alle wichtigen Schritte.

… MEHR


Allgemein

Motten, Fruchtfliegen und Co.: So wehren Sie sich gegen ungebetene Mitbewohner

04.10.2018

Manche von ihnen sind durchaus nützlich – aber im Haus oder auf der Terrasse möchte man sie trotzdem lieber nicht haben. Silberfische, Ameisen oder Spinnen können das Wohlfühlen in den eigenen vier Wänden schnell zunichtemachen. Sie ohne Insektizid wieder los zu werden, ist nicht immer ganz einfach. Mit diesen Tipps können Sie die ungebetenen Gäste auch ohne chemische Keule auf Wiedersehen sagen.

… MEHR


Allgemein

Halloween – Gruselspaß für die ganze Familie

27.09.2018

Keine Frage: Die USA sind nach wie vor die weltweite Halloween-Hochburg. Doch die Fan-Zahlen des Spukfestes wachsen auch bei uns. Immer häufiger sieht man in der Nacht vom 31. Oktober auf dem 1. November gruselige Gestalten durch Städte und Dörfer ziehen, an Haustüren klopfen und “Süßes oder Saures” rufen. Bei diesem ursprünglich irischen Volksbrauch geht es in erster Linie darum, seine Mitmenschen zu erschrecken, indem man sich furchteinflößend verkleidet und auch sein Heim entsprechend herrichtet. Besonders groß ist der Spaß gemeinsam mit der Familie und Freunden. Wir erklären, wie man aus einem soliden Haus ein Ort des Schreckens macht, in dem sich Dracula, Zombies, Hexen oder Vampire wohlfühlen.

… MEHR


Immobilienfonds

Indirekte Immobilieninvestments: Aktien oder Fonds?

20.09.2018

Wer in Immobilien investieren will, muss dafür nicht unbedingt ein Haus kaufen. Es gibt mehrere Möglichkeiten, sein Geld indirekt in Immobilien anzulegen. Etwa über Aktien, die börsennotierte Immobiliengesellschaften herausgeben. Oder über Fondsgesellschaften, die konkret in Immobilien investieren. Beides sind Optionen, bei denen man sich viel Verwaltungsaufwand sparen kann – und einen wesentlich geringeren Betrag investieren muss, als ein Wohnhaus kostet. Aber worin genau bestehen die Vor- und Nachteile von Aktien und Fonds?

… MEHR


Eigentümer

Wann lohnt sich die Solaranlage auf dem eigenen Dach?

13.09.2018

Als Immobilienbesitzer stellt man sich zwangsläufig irgendwann die Frage: Montiere ich eine Photovoltaikanlage auf meinem Dach und produziere meinen eigenen Strom? Und die Antwort lautet immer häufiger: Ja. Nach Angaben des Bundesverbandes Solarwirtschaft sind 2016 rund 44.000 Solarstromanlagen auf deutschen Dächern installiert worden. Im vergangenen Jahr waren es schon rund 55.000, und für dieses Jahr erwartet die Branche ein noch besseres Ergebnis. Ein Grund dafür: die staatliche Förderung für Vermieter, die ihnen ermöglicht, in einem Mehrfamilienhaus selbst bezahlbaren Ökostrom zu erzeugen.

… MEHR


Eigentümer

Mietkaution als Sicherheit für Eigentümer

06.09.2018

Um kaum eine Angelegenheit zwischen Mieter und Vermieter gibt es so viele Fragen und Streitigkeiten wie um die Mietkaution. Dabei sind viele Dinge gesetzlich schon so geregelt, dass sie möglichst wenig Konfliktpotenzial bergen. Der Vermieter muss zunächst einmal im Mietvertrag festhalten, dass eine Kaution fällig ist. Ist das versäumt worden, kann sie im Nachhinein nicht mehr eingefordert werden. Gesetzlich festgelegt ist auch die Höhe der Kaution: Sie darf maximal drei Monatskaltmieten betragen und muss insolvenzfest auf einem von dem Privatvermögen getrennten Konto angelegt sein. Die Kaution sollte zudem so angelegt sein, dass sie Zinsen einbringt, die nach Abschluss des Mietverhältnisses mit der Kaution an den Mieter ausgezahlt werden.

… MEHR


Mieter

Vermieterdilemma: Noch Gast oder schon Untermieter?

30.08.2018

Ein Mieter darf Besuch haben – auch über Nacht. Die Zeiten, in denen Vermieter ihren Mietern vorschreiben wollten, wann sie Besuch zu empfangen haben, sind längst vorbei. Nur noch vereinzelt gibt es den Versuch, Klauseln wie “Besuch von Personen des anderen Geschlechts nach 22 Uhr nicht erlaubt” in einen Mietvertrag einzuschmuggeln. Daran muss sich ohnehin niemand halten. Der Mieter besitzt ein “Hausrecht”, das den Vermieter nichts angeht. Auch der Besuch eines Familienmitglieds hat den Vermieter nicht zu interessieren. Nicht einmal, wenn der Gast länger als geplant bleibt und aus den zwei Wochen vier oder sogar sechs Wochen werden.

… MEHR


Eigentümer

Mieter

Wohin mit dem Fahrrad im Mietshaus?

23.08.2018

Die Deutschen bewegen sich gerne auf zwei Rädern fort. Dafür sprechen mehr als 73 Millionen Fahrräder, die es hierzulande gibt (Quelle: Zweirad-Industrie-Verband, 2016) – und die Tatsache, das 98 Prozent der Bevölkerung Rad fahren können. Vor allem in den Städten nutzen immer mehr Menschen das Rad, um von A nach B zu kommen. Man kann das Rad bequem abends in die Bahn mitnehmen, hat tagsüber keine Parkplatzsorgen. Aber wohin mit dem Gefährt, sobald man zu Hause ist? Hochschleppen in die Wohnung? Im Hausflur stehen lassen? Oder vor der Kellertür abstellen?

… MEHR