BLOG


Eigentümer

Die Renaissance des Wohnhochhauses

19.07.2018

Das Wohnhochhaus ist wieder da. In den 60er und 70er Jahren des vergangenen Jahrhunderts als fortschrittlich gepriesen und zu Hunderten in deutschen Städten gebaut, galt es später als Wohnmaschine und Symbol für städtebauliche Fehlplanung. Doch mit dem Wachstum der Städte rückt das Hochhaus wieder in den Fokus von Projektentwicklern und Investoren. Denn Grundstücke sind vor allem in den deutschen Metropolen teuer und rar – das Hochhaus ist da eine Alternative zu herkömmlichen Wohngebäuden, weil man auf geringerer Grundfläche mehr Menschen mit Wohnraum versorgen kann.

… MEHR


Immobilienfonds

Neue Steuerregeln für offene Immobilienfonds

05.07.2018

Seit Beginn des Jahres gelten für die Besteuerung von Investmentfonds (somit auch Immobilienfonds) neue Regeln. Der Gesetzgeber reagierte damit auf die Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofes (EuGH). Das neue Steuersystem sollte sowohl gerechter als auch einfacher und verständlicher ausfallen. Aber was genau ist für die Eigentümer von Fondsanteilen wichtig?

… MEHR


Eigentümer

Mieter

Zweckentfremdung von Wohnraum: Metropolen greifen durch

28.06.2018

Wenn eine Wohnung absichtlich leer steht oder gewerblich vermietet wird, dann handelt es sich um Zweckentfremdung und wird geahndet. Bereits 2014 griff die Stadt Berlin durch und wies die Bezirke angesichts tausender fehlender Wohnungen in der Stadt an, im Fall einer Zweckentfremdung tätig zu werden. Weil das nicht nur zu Unmut und Verunsicherung bei vielen Wohnungsbesitzern geführt, sondern auch zahlreiche gerichtliche Auseinandersetzungen nach sich gezogen hat, soll es jetzt mehr Rechtssicherheit und auch Erleichterungen für private Wohnungsbesitzer geben. So dürfen Mieter und Eigentümer seit dem 1. Mai in Berlin über Portale wie Airbnb, Wimdu oder 9Flats grundsätzlich ihren Wohnraum anbieten – vorausgesetzt, sie halten sich an bestimmte Regeln.

… MEHR


Allgemein

Private Investoren entdecken den sozialen Wohnungsbau

21.06.2018

Die Bundesregierung plant, in den kommenden Jahren 1,5 Millionen neue Wohnungen zu schaffen – unter anderem durch Steueranreize und zusätzliche Ausgaben von zwei Milliarden Euro für den sozialen Wohnungsbau. Denn vor allem günstiger Wohnraum hat sich zu einem begehrten und raren Gut entwickelt. Das spiegelt sich sehr deutlich in Untersuchungen der Humboldt-Universität zu Berlin und der Hans-Böckler-Stiftung zur Wohnraumsituation in der Bundeshauptstadt wider: Diesen zufolge müssen bereits 40 Prozent der bundesdeutschen Haushalte mehr als 30 Prozent ihres Nettoeinkommens für die Miete aufbringen. In den 77 deutschen Großstädten sind die Ergebnisse noch alarmierender. Hier geben rund eine Million Haushalte mehr als 50 Prozent ihres Haushaltseinkommens für die Miete aus. Eine Studie von Dr. Lübke & Kelber kam zu dem Schluss, dass bereits 46 Prozent aller deutschen Miethaushalte zwischen 11 und 13 Euro kalt pro Quadratmeter zahlen.

… MEHR


Eigentümer

Was passiert mit dem Mietvertrag, wenn ein Wohnungsmieter stirbt?

11.06.2018

Der Tod eines Mieters ist nicht nur eine persönliche Tragödie, sondern zieht auch zahlreiche rechtliche Konsequenzen mit sich. Oft tritt ein Todesfall plötzlich ein, beispielsweise nach einem Unfall oder Herzinfarkt. Vermieter wie Hinterbliebene stehen – häufig unvorbereitet -vor einer Vielzahl von Fragen. Was geschieht mit dem Vertrag nach dem Todesfall, und wann hat der Vermieter Anspruch auf den Zutritt in die Wohnung?

… MEHR


Eigentümer

Mieter

Bilder geschmackvoll arrangieren: Erlaubt ist, was gefällt!

30.05.2018

In früheren Zeiten waren Gemälde und Radierungen Statussymbole. Heutzutage kann sich jeder das eigene Wohnzimmer ohne viel Aufwand und Kosten verschönern. Denn längst darf alles an die Wand, was gefällt – und nicht nur teure Originale. Fotos von Freunden, auf dem Flohmarkt erstandene Ölgemälde, das Hochglanzposter des Lieblingsfilms, bunte Klecksereien der Kinder, Postkarten aus dem Urlaub, Filmplakate oder historische Landkarten.

… MEHR


Mieter

Kellereinbrüche und aufgebrochene Briefkästen: Was müssen Mieter tun und worauf sollten Vermieter achten?

26.04.2018

Der Einbruch in die eigenen vier Wände ist der Albtraum jedes Mieters und Wohnungseigentümers. Neben dem materiellen und oftmals auch emotionalen Verlust stellt sich häufig auch ein Gefühl von Unsicherheit in den eigenen vier Wänden ein. Kein Wunder, dass aufwendige Sicherungstechnik an Fenstern, Haus- und Wohnungstüren immer verbreiteter ist. Oftmals wird dabei aber übersehen, dass Gebäudekeller und Briefkästen zu den beliebtesten Angriffszielen der Täter zählen. Angesichts dessen stellt sich die Frage, wie betroffene Mieter und Eigentümer in einem solchen Fall reagieren müssen und worauf Eigentümer besonders achten sollten.

… MEHR