Börsen-Zeitung, 01. Dezember 2017

Wertgrund verkauft Wohnportfolien

Als Gründe für den Verkauf nannte Thomas Meyer, Vorstandsvorsitzender von Wertgrund, im Gespräch mit der Börsen-Zeitung zum einen die Preisentwicklung am Wohnungsmarkt: „Wir glauben, dass die Preise auf einem Plateau angekommen sind. Die Objekte sind inzwischen so teuer, dass sie bei einer Rendite von unter 2% für Institutionelle bald keinen Sinn mehr machen.‘‘ Zum anderen verweist Meyer auf die Investmentsteuerreform, nach der Publikumsfonds inländische Erträge ab Anfang 2018 erstmals versteuern müssen. „Wir werden deshalb den Verkaufserlös noch im Dezember an unsere Anleger ausschütten.‘‘


Pressemitteilung der Stadt Wedel, 29. November 2017

Mehr Wohnraum in Wedel: Investor stellt Sieger-Entwurf vor

Mehr als 80 neue Wohnungen will der Investor Wertgrund in seiner Wohnanlage „Am Rain“ schaffen. Der jetzt vorgestellte Sieger-Entwurf des Hamburger Architekturbüros Blauraum sieht sechs Neubauten vor, die als Partnergebäude den bestehenden Häusern zugeordnet werden sollen. Die Bestandsbauten sollen umfassend saniert und modernisiert werden.


Handelsblatt, 24. November 2017

„Eine Branche in der Zwickmühle“

„Für Manager von Immobilienfonds wird es immer schwieriger, in gute Objekte zu investieren. Die Märkte laufen heiß, gleichzeitig fließt ihnen viel frisches Geld zu.“ Was die mit dem Scope Award 2018 ausgezeichneten Manager von Immobilienfonds, darunter auch Thomas Meyer über den WERTGRUND-WohnSelect D, dazu sagen lesen Sie hier…


Süddeutsche Zeitung, 23. November 2017

Auf Stein gebaut – Eine Wohnung kann eine gute Anlage sein.

Käufer erhoffen sich vor allem Sicherheit und stabile Einnahmen durch die Miete. Doch mit den Preisen sind auch die Risiken gestiegen… Eine andere Frage ist, ob Bestandsimmobilien oder Neubauten attraktiver sind... „Der Neubau ist andererseits einfacher in der Verwaltung und risikoärmer“, sagt Meyer.


Immobilien Zeitung, 23. November 2017

Lieber billig bauen als teuer kaufen

Bestandswohnungen sind teuer – oft sogar zu teuer. Wertgrund-Chef Thomas Meyer empfiehlt Investoren als Alternative den Neubau, gerne auch im geförderten Segment...


AIZ, 4. September 2017

Deutschlands konstanter Mietmarkt / Deutsche Mieter bleiben ihren Wohnungen treu

"...Die Gründe für den Kauf einer deutschen Mietwohnung als Kapitalanlage sind vielfältig. Ein zentraler Aspekt fällt allerdings immer wieder unter den Tisch, wenn von den Vorteilen des Wohnungsmarktes in Deutschland gesprochen wird: Die Beständigkeit der Mieterinnen und Mieter."... Gastbeitrag von Thomas Meyer, Vorstand der WERTGRUND Immobilien AG


EXPRESS, 3. August 2017

Coloria! EXPRESS-Leserin taufte das Hochhaus. Ab sofort ist das berüchtigte „West-Center“ Geschichte

Köln: Jetzt gibt’s offiziell ein Coloria in Colonia! Der Vorstand des millionenschweren Investors „Wertgrund“ gab Mittwoch vor einer großen Baustellenparty den neuen Namen bekannt. Das bunt illustrierte „Coloria“ soll an der Fassade angebracht und in Immobilienanzeigen veröffentlicht werden. Die Idee dazu hatte EXPRESS-Leserin Susanne Esen. – Quelle: http://www.express.de/28107844 ©2017


Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, 9. Juli 2017

Der Ansturm auf Immobilienfonds

Wenn es boomt, dann richtig. So ist das am Immobilienmarkt. Nicht nur Wohnungen und Häuser werden derzeit zu Rekordpreisen und immer schneller verkauft, auch offene Immobilienfonds erleben eine lange nicht gesehenen Aufschwung.


Süddeutsche Zeitung, 7. Juli 2017

Besser als gedacht

Knapper Wohnraum und Mietpreise in astronomischen Höhen: Seit geraumer Zeit bestimmen vor allem negative Schlagzeilen die öffentlichen Debatten zum deutschen Wohnungsmarkt. Blendet man die steigenden Kosten in den begehrten Städten aus, sieht das Bild deutlich positiver aus.


Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, 25. Juni 2017

Ich bin Mieter, und das ist gut so

"Nur 16 Prozent der Mieter spielen mit dem Gedanken, eine Eigentumswohnung zu kaufen. In den fünf größten deutschen Städten beabsichtigen das sogar nur 6 Prozent. ...das hat die gerade veröffentlichte erste große repräsentative Mieterstudie ergeben, die das Allensbach Institut im Auftrag der Immobiliengesellschaft Wertgrund erstellt hat."