Immobilien Zeitung, 23. Juli 2021

Wertgrund nutzt günstiges Wohnen als „einmalige Chance“

Die Wohnexperten auf dem Immobilienmarkt stehen gerade vor einer einzigartigen Herausforderung: Sie müssen die hohen Kosten für die Klimaschutzauflagen einpreisen. Und gleichzeitig die gesellschaftliche Forderung und natürlich auch den Nachfrageboom nach bezahlbarem Wohnen bedienen. Wertgrund-Chef Thomas Meyer hat eine eigene Strategie für das Dilemma entwickelt. Um welche Strategie es sich handelt, lesen Sie hier im Beitrag der IZ.


Das Investment, 08. Juni 2021

So stehen offene Immobilienfonds derzeit da

Während Preise auch im Corona-Lockdown für Wohnhäuser weiter steigen, stecken Investoren von Einzelhandels- und Hotelimmobilien teils tief im Schlamassel. Laut Scope-Analyse liegen die Fonds mit Focus Wohnimmobilien sowohl bei der Vermietungsquote als auch bei der Perfomance vorn. Der Wertgrund Wohnselct D verzeichnet in den vergangenen drei Jahren einen Wertzuwachs von 5,7 Prozent. Besonders interessant als Investmentobjekte seien Neubauten, die von öffentlicher Hand gefördert werden, sagt Thomas Meyer. In Bielefeld hat der Wertgrund Wohnselect D eine Projektentwicklung mit 252 Wohneinheiten erworben, die lediglich fußläufig vom Campus der Hochschule entfernt ist.


DIE WELT, 03. April 2021

GUTES TUN und Geld verdienen

Bundesweit sinkt die Zahl der Sozialwohnungen. Der Bedarf an günstigem Wohnraum ist trotzdem hoch. In diese Lücke stoßen immer mehr private Investoren vor – und verdienen damit Geld. Hier als Beispiel das Neubauprojekt in Göttingen: „Die Wertgrund Immobilien AG will auf dem etwa eineinhalb Kilometer vom Stadtzentrum entfernten Grundstück in den nächsten Jahren 650 Wohnungen errichten. Das Besondere daran: Etwa 260 davon werden in zwei unterschiedlichen Modellen öffentlich gefördert, sodass sie für eine Miete von lediglich 6,10 beziehungsweise 7,50 Euro pro Quadratmeter angeboten werden.“


DER SPIEGEL, 29. März 2021

In diesen Städten fehlen bezahlbare Wohnungen

Eine Analyse zeigt, wo es in Deutschland zu wenig geförderten Wohnraum gib. Zum Teil sind die Bestände um 90 Prozent geschrumpft. Dabei ist Geld nicht einmal das Hauptproblem. Immobilienunternehmer Meyer erklärt: „Der limitierende Faktor für uns ist das Bauland. Wir haben schlicht zu wenig Grundstücke mit dem entsprechenden Baurecht.“


F.A.Z., 29. Januar 2021

VIER FRAGEN AN: Thomas Meyer, Wertgrund Immobilien / “Sozialer Wohnungsbau wird attraktiver”

Die Antworten von Herrn Meyer, Vorstand der WERTGRUND, auf die Fragen von Michael Psotta über Investitionen unter sozialen Kriterien und mögliche Renditenachteile erfahren Sie hier in diesem Artikel der F.A.Z.


General-Anzeiger Bonn, 04. Januar 2021

Erste Bewohner ziehen ins Quartier – Landschaftsverband hat acht neue Wohnhäuser für Menschen mit Behinderung in Vilich bezogen

Die Vermietung unseres Neubauquartiers „Am Ledenhof“ in Bonn-Vilich ist abgeschlossen. Über ein besonderes Sozial-Konzept mit dem Landschaftsverband Rheinland (LVR) sind alle 17 Erdgeschoßwohnungen an den LVR für Menschen mit Behinderung vermietet. Wir freuen uns, dass diese nun von den Bewohnern bezogen wurden. Die weiteren 36 freifinanzierten Wohneinheiten sind ebenfalls alle vermietet. Mehr über das Konzept und die Hintergründe erfahren Sie in diesem Artikel.


Handelsblatt online, 27. November 2020

Das sind die besten Alternativen Investments – Welche Art der Geldanlage verspricht noch Rendite?

Scope und das Handelsblatt zeichnen verschiedene Anbieter aus. Dabei zeigt sich: Wohnungen liegen im Trend. In der Kategorie 'Retail Real Estate Residential' schaffte es der WohnSelect D der Gesellschaft Wertgrund, sich gegen die Konkurrenz durchzusetzen. Der Fonds habe sich konstant und solide entwickelt und fokussiere sich auch auf sozial geförderten sowie bezahlbaren Wohnraum, begründet Scope-Analystin Sonja Knorr ihre Entscheidung. Wertgrund habe zudem ein gutes Management, langjährige Expertise und sei auch vor Ort präsent, was einen entscheidenden Vorteil habe: 'Eigene Mitarbeiter vor Ort schaffen häufig größere Nähe zu Mietern und langfristig höhere Zufriedenheit'. Wertgrund bietet mehrere Fonds an, den Publikumsfonds WohnSelect D sowie Produkte für institutionelle Investoren. Allen ist eines gemein: Sie investieren ausschließlich in deutsche Wohnimmobilien… Der deutsche Wohnungsmarkt gelte nun mehr denn je als sicherer Hafen, so Thomas Meyer. Eine Einschätzung, die man bei Scope teilt: 'Wohnimmobilieninvestments haben sich aktuell als besonders krisenresistent erwiesen', sagt Analystin Knorr. 'Es gibt Bedarf an Wohnungen, gerade im unteren und mittleren Preissegment'. Mehr zum Thema im Download.


Kapital-Markt Intern, 06. November 2020

WERTGRUND WohnSelect D – Die Entwicklung am deutschen Wohnimmobilienmarkt führt zu einer Strategieerweiterung des Fonds

Kapital-Markt Intern hat unseren offenen Immobilienfonds WERTGRUND WohnSelect D unter die Lupe genommen. Die gesamte Analyse vom Management über den Investmentprozess bis hin zu den Renditekennzahlen und der Performance finden Sie hier im Download.


DIE WELT, 26. September 2020

Was wird aus dem Fels in der Brandung? Wohnhäuser sind sturmerprobter als Gewerbeimmobilien

Offene Immobilien Fonds haben mit Wohnungen zuletzt erkleckliche Renditen eingefahren. Sowohl in der Finanzkrise als auch im aktuellen Covid-19-Umfeld zeichnete sich die Wohnungswirtschaft, insbesondere im Vergleich zu anderen Nutzungsarten, durch einen weitgehend nachhaltigen Cashflow und damit als wertstabil aus. Darüber freuen sich auch die Anleger. Nach Angaben des Analysehauses Scope erzielte der WERTGRUND Wohnselect D im Schnitt der letzten fünf Jahre eine jährliche Rendite von 8,7 Prozent. Teil des offenen Publikums-Immobilienfonds, den Wertgrund 2010 aufgelegt hat, ist das inzwischen sanierte und umstrukturierte Hochhaus in Köln-Bickendorf. Mehr dazu lesen Sie hier im DIE WELT-Artikel von Christian Hunziker


DIE WELT, 27. Juni 2020

Soziale Rendite – Profi-Anleger investieren neuerdings in bisher ungeliebte Sozialwohnungen

„Sozialwohnungen sind sowohl immobilienwirtschaftlich benötigt als auch gesellschaftlich erwünscht“, sagt Thomas Meyer, Chef der Wertgrund Immobilien AG. „Damit zahlen Investitionen in öffentlich geförderte Wohnungen auf das ESG-Konto ein.“ Damit spricht Meyer einen zentralen Punkt an. ESG ist die Abkürzung für die englischen Begriffe Environment (Umwelt), Social (Soziales) und Governance (korrekte Unternehmensführung) und deckt so unterschiedliche Aspekte der Nachhaltigkeit ab. Mehr dazu lesen Sie hier im DIE WELT-Artikel von Christian Hunziker.