Frankfurter Allgemeine Zeitung, 12. Juli 2019

Vermieter-Klassen

Drei Viertel der deutschen Mieter sind zufrieden oder gar sehr zufrieden mit ihrer Wohnsituation. Diese Erkenntnis zieht das Institut für Demoskopie Allensbach aus einer repräsentativen Studie im Auftrag des Wohnungsinvestors Wertgrund. Trotz der vielstimmigen Klagen über angespannte Wohnungsmärkte gibt es eine einleuchtende Erklärung.


Handelsblatt, 09. Juli 2019

ALLENSBACH-UMFRAGE: Wie zufrieden sind deutsche Mieter?

Zwar sind die Deutschen generell recht zufrieden mit ihrer Wohnsituation. Doch die Preisanstiege und Wohndebatten der vergangenen Jahre hinterlassen Spuren. Die Umfrage, die das Meinungsforschungsinstitut für das Wohninvestment-Unternehmen Wertgrund durchführte, zeigt einen deutlich rückläufigen Trend.


WELT ONLINE, 06. Juli 2019

Wohnungsmarkt: Es gibt sie noch, die zufriedenen Mieter

In vielen Städten klagen die Bürger über steigende Wohnkosten. Doch das gilt offenbar nur für einen Teil des Marktes und für bestimmte Vermieter. Die meisten Mieter sind zufrieden. Allerdings gibt es Warnzeichen... Die Zahlen ergeben sich aus dem Mieter-Zufriedenheitsindex 2019, den das Institut für Demoskopie Allensbach (IfD Allensbach) im Auftrag der Wertgrund Immobilien AG erarbeitet hat. Wertgrund legt Wohnimmobilienfonds auf und verwaltet bundesweit rund 8000 Wohneinheiten.


Immobilienmanager – 6-7/2019, 21. Juni 2019

Umdenken ist angesagt: „Die öffentliche Hand kann den enormen Mangel an geförderten Wohnungen keinesfalls allein beseitigen.“

Wie ein Neubau entstehen könnte, der alle zufriedenstellt – und warum das nur selten passiert, diese Überlegung beschäftigt Thomas Meyer, Vorstand der Wertgrund Immobilien AG. Mehr dazu im Beitrag des aktuellen Immobilienmanager…


Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, 16. Juni 2019

Hurra, die Miete steigt! Offene Immobilienfonds kaufen immer öfter Wohnungen statt Bürotürme. Für Anleger ist das eine gute Sache.

Das Fondsgesellschaften jahrelang die Finger von deutschen Wohnimmobilien gelassen haben, hatte gute Gründe. (…) „Im Wohnimmobiliensegment muss man tief im Markt und nah am Mieter sein“, sagt Scope-Analystin Sonja Knorr. Diejenigen, die diese Voraussetzungen erfüllen, sind spezialisierte Wohnungsgesellschaften. Dazu gehört das Unternehmen Wertgrund, das 2010 als erstes einen offenen Wohnimmobilienfonds auf den Markt brachte. Als Vorreiter erzielt der „WohnSelect D“ hervorragende Renditen. (…) Die zur Commerzbank gehörende Commerz Real hat sich jüngst die Expertise von Wertgrund gesichert, um ihr Fonds-Flaggschiff „Hausinvest“ massiv mit Wohngebäuden zu bestücken.


Börsen-Zeitung – Ausgabe 107, 06. Juni 2019

Hürden für kleine Immobilienfonds

Ein Jahrzehnt nach der Krise der offenen Immobilienfonds ist die Branche in bester Stimmung. Um neue Objekte zu finden, werfen viele große Anbieter einen Blick auf Wohnimmobilien und suchen den Schulterschluss zu spezialisierten Partnern. So arbeitet nun die Commerz Real mit Wertgrund Immobilien zusammen, um über den ,,Hausinvest‘‘ in den kommenden vier bis fünf Jahren rund 2 Mrd. Euro in Wohnobjekte zu investieren. Der neue Commerzbank-Partner Wertgrund ist bereits seit 2010 mit dem heute auf 274 Mill. Euro taxierten ,,Wohnselect D‘‘ dabei.


EY Real Estate Trends – Ausgabe 77, 25. April 2019

EY Real Estate im Gespräch mit Thomas Meyer, WERTGRUND Immobilien AG

Wo geht die Reise hin? Steigende Kaufpreise, Verschärfung des Mietrechts, sozialer Wohnungsbau – lesen Sie im Interview, wie Herr Meyer die Lage am Immobilienmarkt zu diesen und weiteren Themen und Trends einschätzt.