Eigentümer

Baukindergeld – darum sollten sich Wohnungskäufer mit “KfW 424” beschäftigen

15.11.2018

Mit dem Baukindergeld sollen sich künftig auch Familien mit geringeren Einkommen den Traum vom Eigenheim erfüllen können. Hinter dem sperrigem Begriff der Kreditanstalt für Wiederaufbau, dem Förderprogramm “KfW 424”, verbirgt sich ein Zuschuss, der nicht zurückgezahlt und erst beantragt werden muss, wenn man seine Immobilie bereits gekauft hat. Dennoch ist Eile geboten. Denn auch wenn diese Regelung bis Ende 2020 gilt, gibt es nur so lange Geld, wie Fördermittel zur Verfügung stehen. Ein Rechtsanspruch existiert nicht. Je früher man das Baukindergeld beantragt, desto besser. Aber wie funktioniert das Baukindergeld und was müssen Käufer und Häuslebauer beachten?

… MEHR


Eigentümer

Stressfrei verkaufen mit dem richtigen Makler

11.10.2018

Das Eigenheim ist ein ganz besonderer Ort. Ein Ort, an dem sich die wichtigen Ereignisse des Privatlebens abspielen. In den meisten Fällen bauen die Bewohner über die Jahre eine emotionale Bindung zu den eigenen vier Wänden auf. Doch manchmal gibt es Gründe, sein Haus oder seine Wohnung zu verkaufen. Nur die wenigsten Eigentümer regeln den Verkauf in diesem Fall selbst – normalerweise kümmert sich ein Makler um alle wichtigen Schritte.

… MEHR


Eigentümer

Wann lohnt sich die Solaranlage auf dem eigenen Dach?

13.09.2018

Als Immobilienbesitzer stellt man sich zwangsläufig irgendwann die Frage: Montiere ich eine Photovoltaikanlage auf meinem Dach und produziere meinen eigenen Strom? Und die Antwort lautet immer häufiger: Ja. Nach Angaben des Bundesverbandes Solarwirtschaft sind 2016 rund 44.000 Solarstromanlagen auf deutschen Dächern installiert worden. Im vergangenen Jahr waren es schon rund 55.000, und für dieses Jahr erwartet die Branche ein noch besseres Ergebnis. Ein Grund dafür: die staatliche Förderung für Vermieter, die ihnen ermöglicht, in einem Mehrfamilienhaus selbst bezahlbaren Ökostrom zu erzeugen.

… MEHR


Eigentümer

Mietkaution als Sicherheit für Eigentümer

06.09.2018

Um kaum eine Angelegenheit zwischen Mieter und Vermieter gibt es so viele Fragen und Streitigkeiten wie um die Mietkaution. Dabei sind viele Dinge gesetzlich schon so geregelt, dass sie möglichst wenig Konfliktpotenzial bergen. Der Vermieter muss zunächst einmal im Mietvertrag festhalten, dass eine Kaution fällig ist. Ist das versäumt worden, kann sie im Nachhinein nicht mehr eingefordert werden. Gesetzlich festgelegt ist auch die Höhe der Kaution: Sie darf maximal drei Monatskaltmieten betragen und muss insolvenzfest auf einem von dem Privatvermögen getrennten Konto angelegt sein. Die Kaution sollte zudem so angelegt sein, dass sie Zinsen einbringt, die nach Abschluss des Mietverhältnisses mit der Kaution an den Mieter ausgezahlt werden.

… MEHR


Eigentümer

Mieter

Wohin mit dem Fahrrad im Mietshaus?

23.08.2018

Die Deutschen bewegen sich gerne auf zwei Rädern fort. Dafür sprechen mehr als 73 Millionen Fahrräder, die es hierzulande gibt (Quelle: Zweirad-Industrie-Verband, 2016) – und die Tatsache, das 98 Prozent der Bevölkerung Rad fahren können. Vor allem in den Städten nutzen immer mehr Menschen das Rad, um von A nach B zu kommen. Man kann das Rad bequem abends in die Bahn mitnehmen, hat tagsüber keine Parkplatzsorgen. Aber wohin mit dem Gefährt, sobald man zu Hause ist? Hochschleppen in die Wohnung? Im Hausflur stehen lassen? Oder vor der Kellertür abstellen?

… MEHR


Eigentümer

Die Renaissance des Wohnhochhauses

19.07.2018

Das Wohnhochhaus ist wieder da. In den 60er und 70er Jahren des vergangenen Jahrhunderts als fortschrittlich gepriesen und zu Hunderten in deutschen Städten gebaut, galt es später als Wohnmaschine und Symbol für städtebauliche Fehlplanung. Doch mit dem Wachstum der Städte rückt das Hochhaus wieder in den Fokus von Projektentwicklern und Investoren. Denn Grundstücke sind vor allem in den deutschen Metropolen teuer und rar – das Hochhaus ist da eine Alternative zu herkömmlichen Wohngebäuden, weil man auf geringerer Grundfläche mehr Menschen mit Wohnraum versorgen kann.

… MEHR


Eigentümer

Mieter

Zweckentfremdung von Wohnraum: Metropolen greifen durch

28.06.2018

Wenn eine Wohnung absichtlich leer steht oder gewerblich vermietet wird, dann handelt es sich um Zweckentfremdung und wird geahndet. Bereits 2014 griff die Stadt Berlin durch und wies die Bezirke angesichts tausender fehlender Wohnungen in der Stadt an, im Fall einer Zweckentfremdung tätig zu werden. Weil das nicht nur zu Unmut und Verunsicherung bei vielen Wohnungsbesitzern geführt, sondern auch zahlreiche gerichtliche Auseinandersetzungen nach sich gezogen hat, soll es jetzt mehr Rechtssicherheit und auch Erleichterungen für private Wohnungsbesitzer geben. So dürfen Mieter und Eigentümer seit dem 1. Mai in Berlin über Portale wie Airbnb, Wimdu oder 9Flats grundsätzlich ihren Wohnraum anbieten – vorausgesetzt, sie halten sich an bestimmte Regeln.

… MEHR


Eigentümer

Was passiert mit dem Mietvertrag, wenn ein Wohnungsmieter stirbt?

11.06.2018

Der Tod eines Mieters ist nicht nur eine persönliche Tragödie, sondern zieht auch zahlreiche rechtliche Konsequenzen mit sich. Oft tritt ein Todesfall plötzlich ein, beispielsweise nach einem Unfall oder Herzinfarkt. Vermieter wie Hinterbliebene stehen – häufig unvorbereitet -vor einer Vielzahl von Fragen. Was geschieht mit dem Vertrag nach dem Todesfall, und wann hat der Vermieter Anspruch auf den Zutritt in die Wohnung?

… MEHR


Eigentümer

Mieter

Bilder geschmackvoll arrangieren: Erlaubt ist, was gefällt!

30.05.2018

In früheren Zeiten waren Gemälde und Radierungen Statussymbole. Heutzutage kann sich jeder das eigene Wohnzimmer ohne viel Aufwand und Kosten verschönern. Denn längst darf alles an die Wand, was gefällt – und nicht nur teure Originale. Fotos von Freunden, auf dem Flohmarkt erstandene Ölgemälde, das Hochglanzposter des Lieblingsfilms, bunte Klecksereien der Kinder, Postkarten aus dem Urlaub, Filmplakate oder historische Landkarten.

… MEHR


Eigentümer

Mieter

Design, Komfort und Funktion: Hingucker für Zuhause

17.04.2018

Designerstücke sind nur etwas für den ganz großen Geldbeutel? Ganz und gar nicht. Es gibt eine Vielzahl junger Designer aus Skandinavien, Italien oder auch Portugal, die mit frischen Ideen außergewöhnliche Möbel und Einrichtungsgegenstände entwerfen. Die unkonventionellen Kreationen besitzen das Zeug zu echten Sammlerstücken, sind aber trotzdem relativ erschwinglich. Wir haben vier Objekte ausgesucht, die in jedem Zuhause ein Blickfang sind und Ihre Gäste begeistern werden.

… MEHR