Allgemein

Eigentümer

Immobilienfinanzierung in Zeiten der Inflation – wo stehen die Bauzinsen?

20.05.2022

Baustoffmangel, Lieferengpässe und Inflation – der Bauzins ist in den ersten Wochen des Jahres 2022 so schnell und stark gestiegen wie seit einem Jahrzehnt nicht mehr; zuletzt im April um mehr als zwei Prozent. Gleichzeitig treibt das die Immobilienpreise in die Höhe. Durch welche Maßnahmen die Bauzinsen jetzt steigen und worauf Kreditnehmer achten sollten, lesen Sie hier.

… MEHR


Allgemein

Nachhaltigkeit wird zum ökonomischen Kernfaktor für Immobilien

08.04.2022

Der Krieg in der Ukraine ist nicht nur menschlich eine Tragödie. Er sorgt auch für starke wirtschaftliche Verwerfungen. Die stark steigenden Energiepreise machen deutlich: Deutschland ist nach wie vor abhängig von fossilen Brennstoffen. Die Energiewende muss her – und zwar schnell. Doch welche Anforderungen stellt dieses Ziel an die Bauherren, welche Maßnahmen setzt die Regierung jetzt durch und welche Alternativen gibt es bereits jetzt für Eigentümer?

… MEHR


Allgemein

Eigentümer

Immobilienfonds

Sozial geförderter Wohnraum im Portfolio?

28.01.2022

Der Bedarf an Sozialwohnungen steigt, der Bestand sinkt. Dieses gesellschaftliche Problem bietet allerdings gleichzeitig eine gute Ausgangsbasis für langfristig wertstabile und nachhaltige Investments, von denen vor allem private Anlegerinnen und Anleger profitieren können. Aber warum ist das so?

… MEHR


Eigentümer

Immobilienfinanzierung ohne Eigenkapital – diese Vorteile und Risiken ergeben sich

17.12.2021

Fehlendes Eigenkapital ist eine der größten Hürden beim Immobilienerwerb. Gerade für Familien und Haushalte mit höherem Einkommen gibt es jedoch auch die Möglichkeit einer Vollfinanzierung. Doch was genau sind die wichtigsten Unterschiede zu einer klassischen Finanzierung und welche Möglichkeiten und Risiken ergeben sich daraus?

… MEHR


Allgemein

Eigentümer

Mieter

Wie sieht es mit dem sozialen Wohnungsbau aus? – der Status quo im September 2021

10.09.2021

Lediglich 1,14 Millionen Sozialwohnungen gab es im Jahr 2019 gemäß Statista in Deutschland. 2020 sank deren Zahl noch weiter. Dabei werden Sozialwohnungen dringender gebraucht denn je. Einer Studie des Pestel-Instituts zufolge fehlen gemessen am Wohnbedarf aktuell insgesamt 670.000 Sozialwohnungen – das entspricht etwa 80.000 Wohnungen jährlich. Leider ist die Entwicklung an geförderten Mietwohnungen in den Städten, die wir gemeinsam mit Bulwiengesa für unsere Studie “Gefördertes Wohnen” untersucht haben, rückläufig. Im Durchschnitt nahmen die Sozialwohnungsbestände von 2011 bis 2019 um 21 Prozent ab und werden voraussichtlich weiter zurückgehen. Diese Entwicklung ist von hoher gesamtgesellschaftlicher Relevanz. Schließlich handelt es sich beim Wohnen um ein zentrales Grundbedürfnis.

… MEHR


Eigentümer

WEG-Reform: Darauf müssen sich Wohnungseigentümer jetzt einstellen

25.09.2020

Eine Eigentümerversammlung, bei der sich sämtliche Eigentümer von Wohnungen ein und desselben Hauses treffen und die nächsten Schritte besprechen, verläuft mitunter recht träge. Häufig wird viel gesprochen und dann umso weniger beschlossen – nicht zuletzt, weil viele Beschlüsse bislang von einer Zweidrittelmehrheit oder bei baulichen Veränderungen sogar einstimmig beschlossen werden mussten.

… MEHR


Allgemein

Immobilienfinanzierung, Teil 1: Von der Bonitätsprüfung bis zur Kreditbewilligung

09.04.2020

Ob für die Großstadtvilla, das Industrieloft oder die Waldhütte – mit einem Fremdfinanzierungsanteil im Budget lassen sich die verschiedensten Immobilienwünsche erfüllen. Bevor es zur Kreditbewilligung kommt, verlangen Kreditinstitute Ihre aktive Mitarbeit. Wie Sie den Überblick über Ihre Bonitätsunterlagen bewahren und die Bewilligung unkompliziert über die Bühne läuft, erfahren Sie in Teil eins unserer Reihe zu Immobilienfinanzierungen.

… MEHR


Mieter

Wann muss ich einen Nachmieter für meine Wohnung suchen?

15.08.2019

Es gibt Behauptungen, die halten sich hartnäckig, selbst wenn sie längst widerlegt sind. Folgende gehört dazu: Will ich die Kündigungsfrist umgehen, muss ich meinem Vermieter nur drei potenzielle Nachmieter nennen und bin fein raus. Irrtum: Diese Regelung gibt es im Mietrecht nicht. Grundsätzlich hat der Mieter sich an die gesetzliche Kündigungsfrist von drei Monaten zu halten – es sei denn, er einigt sich mit dem Vermieter auf eine andere Lösung. Das hängt von der Kulanz des Vermieters ab. Hat er schon einen Nachmieter auf der Warteliste, wird er wahrscheinlich kompromissbereit sein, schließlich muss er die Wohnung dann nicht öffentlich ausschreiben beziehungsweise einen Makler hinzuziehen. Wichtig ist natürlich auch die Frage, ob eine Wohnung zuerst vom Vermieter renoviert werden müsste, was einen Einzug zum nächsten Monatsanfang verunmöglichen würde.

… MEHR


Eigentümer

Wohneigentum – Stolperfalle Selbstverwaltung

14.03.2019

Warum viel Geld für einen Hausverwalter ausgeben? Wer Wohneigentum besitzt und vermietet, hat womöglich bereits darüber nachgedacht, die Aufgaben einfach selbst zu übernehmen und so die Kosten für einen professionellen Verwalter zu sparen. Allerdings ist der Arbeitsaufwand nicht zu unterschätzen: Denn es geht nicht nur darum, einmalig ein Konto einzurichten und Geld zu verwalten. Man muss ständig am Ball bleiben, sich um Reparaturen kümmern, Versicherungen abschließen, eventuellen Streit zwischen den Mietern schlichten, jährlich eine Betriebskostenabrechnung erstellen und bei allem, was zu erledigen ist, stets Fristen und gesetzliche Regelungen einhalten. Das kostet nicht nur viel Zeit, sondern birgt auch jede Menge Stolperfallen.

… MEHR