Allgemein

Eigentümer

Mieter

Wie sieht es mit dem sozialen Wohnungsbau aus? – der Status quo im September 2021

10.09.2021

Lediglich 1,14 Millionen Sozialwohnungen gab es im Jahr 2019 gemäß Statista in Deutschland. 2020 sank deren Zahl noch weiter. Dabei werden Sozialwohnungen dringender gebraucht denn je. Einer Studie des Pestel-Instituts zufolge fehlen gemessen am Wohnbedarf aktuell insgesamt 670.000 Sozialwohnungen – das entspricht etwa 80.000 Wohnungen jährlich. Leider ist die Entwicklung an geförderten Mietwohnungen in den Städten, die wir gemeinsam mit Bulwiengesa für unsere Studie “Gefördertes Wohnen” untersucht haben, rückläufig. Im Durchschnitt nahmen die Sozialwohnungsbestände von 2011 bis 2019 um 21 Prozent ab und werden voraussichtlich weiter zurückgehen. Diese Entwicklung ist von hoher gesamtgesellschaftlicher Relevanz. Schließlich handelt es sich beim Wohnen um ein zentrales Grundbedürfnis.

… MEHR


Allgemein

Co-Living – ein Wohnmodell der Zukunft?

10.01.2019

Die Globalisierung und der Triumphzug neuer Technologien verändern unser tägliches Leben. Das wird unter anderem beim Thema der neuen Arbeitswelten ersichtlich. Mit Coworking-Konzepten haben vollkommen andere Arbeitsmodelle Einzug gehalten, auf die vor allem junge Menschen, die als Freiberufler durch die Welt ziehen und meist nicht mehr als ihren Laptop zum Arbeiten brauchen, Wert legen – aber auch Firmen, die projektbezogen und nicht in festen Abteilungsstrukturen agieren. Aber lassen sich solche Arbeitskonzepte auch auf das Wohnen übertragen? Oder gar miteinander verbinden?

… MEHR


Eigentümer

Mieter

Renovieren beim Auszug – darauf sollten Mieter und Vermieter achten

07.12.2018

Wer kennt das nicht? Der Mietvertrag der neuen Wohnung ist bereits unterschrieben, die Kartons gepackt und die Umzugsfirma beauftragt. Jetzt steht Ihnen nur noch die Übergabe der alten Wohnung bevor. Daher wird sich schnell der Farbeimer geschnappt und losgelegt. Doch ganz so einfach ist es nicht.

… MEHR


Allgemein

Halloween – Gruselspaß für die ganze Familie

27.09.2018

Keine Frage: Die USA sind nach wie vor die weltweite Halloween-Hochburg. Doch die Fan-Zahlen des Spukfestes wachsen auch bei uns. Immer häufiger sieht man in der Nacht vom 31. Oktober auf dem 1. November gruselige Gestalten durch Städte und Dörfer ziehen, an Haustüren klopfen und “Süßes oder Saures” rufen. Bei diesem ursprünglich irischen Volksbrauch geht es in erster Linie darum, seine Mitmenschen zu erschrecken, indem man sich furchteinflößend verkleidet und auch sein Heim entsprechend herrichtet. Besonders groß ist der Spaß gemeinsam mit der Familie und Freunden. Wir erklären, wie man aus einem soliden Haus ein Ort des Schreckens macht, in dem sich Dracula, Zombies, Hexen oder Vampire wohlfühlen.

… MEHR


Allgemein

Blütenpracht auf dem Balkon – ideale Sorten für ein Pflanzenparadies auf kleinem Raum

16.08.2018

Ein Balkon wird erst dann richtig heimelig, wenn auch die Dekoration mit Blumen und Pflanzen stimmt. Die richtige Pflege ist dabei das A und O. Wir haben für Sie ein paar Ideen und Tipps zusammengestellt – für Einsteiger genau wie für Profis mit ausgeprägtem grünen Daumen.

… MEHR


Mieter

Krach unter Nachbarn – was können Mieter und Vermieter tun?

09.08.2018

Darüber hat sich sicher schon jeder einmal geärgert: Ein nachtaktiver Mitbewohner saugt mitten in der Schlafenszeit, nebenan feiert jemand ausgelassen und lautstark seinen Geburtstag, oder der Nachbar ein Stockwerk tiefer raucht seine Zigarette so, dass der Qualm nach oben ins eigene Wohnzimmer zieht. In Mehrfamilienhäusern fühlen sich Mieter oft voneinander gestört – und manchmal kommt es zu einem Streit.

… MEHR


Eigentümer

Die Renaissance des Wohnhochhauses

19.07.2018

Das Wohnhochhaus ist wieder da. In den 60er und 70er Jahren des vergangenen Jahrhunderts als fortschrittlich gepriesen und zu Hunderten in deutschen Städten gebaut, galt es später als Wohnmaschine und Symbol für städtebauliche Fehlplanung. Doch mit dem Wachstum der Städte rückt das Hochhaus wieder in den Fokus von Projektentwicklern und Investoren. Denn Grundstücke sind vor allem in den deutschen Metropolen teuer und rar – das Hochhaus ist da eine Alternative zu herkömmlichen Wohngebäuden, weil man auf geringerer Grundfläche mehr Menschen mit Wohnraum versorgen kann.

… MEHR


Eigentümer

Mieter

Zweckentfremdung von Wohnraum: Metropolen greifen durch

28.06.2018

Wenn eine Wohnung absichtlich leer steht oder gewerblich vermietet wird, dann handelt es sich um Zweckentfremdung und wird geahndet. Bereits 2014 griff die Stadt Berlin durch und wies die Bezirke angesichts tausender fehlender Wohnungen in der Stadt an, im Fall einer Zweckentfremdung tätig zu werden. Weil das nicht nur zu Unmut und Verunsicherung bei vielen Wohnungsbesitzern geführt, sondern auch zahlreiche gerichtliche Auseinandersetzungen nach sich gezogen hat, soll es jetzt mehr Rechtssicherheit und auch Erleichterungen für private Wohnungsbesitzer geben. So dürfen Mieter und Eigentümer seit dem 1. Mai in Berlin über Portale wie Airbnb, Wimdu oder 9Flats grundsätzlich ihren Wohnraum anbieten – vorausgesetzt, sie halten sich an bestimmte Regeln.

… MEHR